Navigation überspringen Sitemap anzeigen
SA- Energietechnik GmbH - Logo

Die Große Bundesförderung für Wärmepumpe in Österreich

Im Bund, in den Bundesländern und in den Gemeinden Österreichs gibt es eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen regionalen Förderungen. Möglich sind je nach Bundesland direkte Förderungen in Form von Zuschüssen, die entweder pauschal für bestimmte Wärmepumpen-Arten festgelegt oder an die Leistung der Geräte gekoppelt sind. Indirekte Förderungen bieten einige Bundesländer beispielsweise im Rahmen von Programmen zur Wohnbauförderung oder zur Wohnhaussanierung an.

Weiters unterstützen Energieversorger die Installation von Wärmepumpen durch Zuschüsse sowie durch spezielle Stromtarife.
Einen Überblick über die Förderungen von Land, Bundesländern und Energieversorgern bietet die Website www.waermepumpe-austria.at/foerderungen.

Mit nebenstehendem  Formular können Sie die Fördermöglichkeiten, die für Ihren Wohnort und Ihr Projekt verfügbar sind, direkt anfragen. Die Eingabe von ein paar Eckdaten genügt.

Beratung & Umsetzung in einer Hand

Effiziente Wärmepumpen für Ihr Zuhause: Eine nachhaltige Heizlösung

Wärmepumpenberatung ist unsere Leidenschaft! Bei uns finden Sie effiziente und nachhaltige Lösungen für die Beheizung Ihres Zuhauses. Als Experten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um die passende Wärmepumpe für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Warum eine Wärmepumpe?

Wärmepumpen nutzen die natürliche Wärme aus der Umgebungsluft, dem Grundwasser oder dem Erdreich, um Ihr Zuhause zu heizen. Im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen bieten Wärmepumpen zahlreiche Vorteile:

  1. Umweltfreundlichkeit: Wärmepumpen nutzen erneuerbare Energiequellen und reduzieren somit Ihren CO2-Fußabdruck.
  2. Energieeffizienz: Durch die Nutzung von Umweltwärme können Sie Ihre Heizkosten erheblich senken.
  3. Vielseitigkeit: Wärmepumpen eignen sich sowohl für Neubauten als auch für die Modernisierung bestehender Heizsysteme.
  4. Komfort: Moderne Wärmepumpen bieten eine zuverlässige und gleichmäßige Wärmeversorgung sowie die Möglichkeit der Kühlung im Sommer.

Unsere Leistungen

Unser erfahrenes Team steht Ihnen von der ersten Beratung bis zur Installation und Wartung Ihrer Wärmepumpe zur Seite. Wir bieten:

  1. Individuelle Beratung: Wir analysieren Ihre Anforderungen und erstellen maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Zuhause.
  2. Professionelle Installation: Unsere Fachkräfte installieren Ihre Wärmepumpe fachgerecht und zuverlässig.
  3. Wartung und Service: Damit Ihre Wärmepumpe stets effizient läuft, bieten wir regelmäßige Wartungs- und Servicedienstleistungen an.
Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für eine Wärmepumpe oder haben Fragen zu unseren Leistungen? Kontaktieren Sie uns gerne für eine unverbindliche Beratung. Wir freuen uns darauf, Ihnen bei der Umstellung auf eine nachhaltige und effiziente Heizlösung zu helfen!

Was wird gefördert?

Gefördert wird der Ersatz eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle/Koks-Allesbrenner und strombetriebene Nacht- oder Direktspeicheröfen) durch ein neues klimafreundliches Heizungssystem. Gefördert wird in erster Linie der Anschluss an eine hocheffiziente oder klimafreundliche Nah-/Fernwärme. Ist diese Anschlussmöglichkeit nicht gegeben, wird der Umstieg auf eine Holzzentralheizung (Hackgut, Scheitholz, Pellets) oder eine Wärmepumpe gefördert. Im Rahmen von „raus aus Öl und Gas“ werden nur Zentralheizungssysteme gefördert, die eine wassergeführte Wärmeverteilung aufweisen.

Die förderungsfähigen Kosten umfassen die Kosten für das Material, die Montage sowie Planungskosten. Die Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel und Tankanlagen sind ebenso förderungsfähig.

Beachten Sie dazu auch das Dokument „Förderungsfähige Kosten“ auf www.raus-aus-öl.at/efh. Die Heizungsanlage muss von einer befugten Fachkraft fach- und normgerecht installiert werden. Anlagen, die in Eigenregie errichtet werden, sind somit von der Förderungsaktion ausgeschlossen.

Ersatz des fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle/ Koks, Allesbrenner und strombetriebene Nachtoder Direktspeicheröfen)

Wärmepumpe:

  • Einhaltung der EHPA-Gütesiegelkriterien in der jeweils gültigen Version, bestätigt durch ein unabhängiges Prüfinstitut
  • Für Anlagen mit einem Kältemittel mit einem GWP1) ≥ 1.500 wird die ermittelte Förderung um 20 % reduziert. Das eingesetzte Kältemittel darf ein GWP von 2.000 nicht überschreiten. - max. Vorlauftemperatur des Wärmeabgabesystems von 55 °C
  • Liste der förderungsfähigen Wärmepumpen unter www.raus-aus-öl.at/efh
  • Bei Ein- / Zweifamilienhäusern sind nur Wärmepumpen < 100 kW förderungsfähig.
  • keine Anschlussmöglichkeit an eine hocheffiziente oder klimafreundliche Nah- / Fernwärmeversorgung
Service-Hotline +43 (0) 7235 2292217
Zum Seitenanfang